KEMARO AG neu im Technologiefonds-Portfolio des Bundes

KEMARO AG neu im Technologiefonds-Portfolio des Bundes
ESCHLIKON, 22. Januar 2021. Grosse Ehre für die Thurgauer KEMARO AG: Das Unternehmen aus dem thurgauischen Eschlikon, das mit dem Industrie-Reinigungsroboter «K900» weltweit für Interesse sorgt, wird mit einer Kreditbürgschaft von 1 Mio. Franken vom Schweizer Technologiefonds unterstützt. Mit der Bürgschaft des Bundes beschafft sich das Start-up Kapital für die weitere Expansion in den EU-Raum und die Vereinigten Staaten.

«Die Unterstützung durch den Schweizer Technologiefonds ist ein wichtiger Schritt, wenn es um die Wachstumsfinanzierung unseres Unternehmens geht», lässt sich Armin Koller, Mitgründer der KEMARO AG, zitieren. Sie ermöglicht, die industrielle Produktion des autonomen Industrie-Reinigungsroboters «K900» hochzufahren und die Markt-Expansion mit strategischen Partnern voranzutreiben. Der Technologiefonds verbürgt Darlehen an Schweizer Unternehmen, deren neuartige Produkte eine Verminderung von Treibhausemissionen ermöglichen. Die KEMARO AG gehört damit zu einer exklusiven Gruppe von über 100 Schweizer Firmen, die seit dem Jahr 2013 vom Technologiefonds des Bundes unterstützt wurden.

Verzicht auf den Einsatz von Chemikalien

Die KEMARO AG bietet ein weltweit einzigartiges Produkt mit Schweizer Ingenieur-Knowhow und dem Potenzial für eine disruptive Innovation. Der vollautonome Kehrsaugroboter reinigt Industrieböden nachhaltig ohne Einsatz von Chemikalien und Wasser. Die eingebaute Staubabsaugung vermindert die Staubbelastung massiv und schützt so die Mitarbeiter/innen. Seine kompakte und patentierte Bauweise spart zusätzlich Energie beim Reinigen. Schliesslich kann der Arbeitsaufwand für die Reinigung von Industriehallen durch den Einsatz des Trockenreinigungs-Roboters mindestens halbiert und die Arbeitszeit in wertschöpfende Tätigkeiten investiert werden.

Erfahrene Vertriebspartner

Der «K900» ist ein Vorzeigeprojekt in Zeiten von Industrie 4.0 – automatisiert, intelligent und kostensparend. Coop, Landi, einer der grössten Online-Händler sowie Logistiker zählen heute bereits zu den Kunden des Tech-Unternehmens, das im August 2016 von drei Ostschweizer Ingenieuren gegründet wurde. Mit erfahrenen Vertriebspartnern aus der Reinigungsbranche, der Industrialisierung der Produktion und dem gesprochenen Kapital wird die geografische Expansion nun vorangetrieben. Aufgrund der grossen Nachfrage legt das Ostschweizer Unternehmen den Expansions-Fokus vorerst auf den DACH-Raum und die Europäische Union.

Über den Technologiefonds

Der Technologiefonds ist ein klimapolitisches Instrument des Bundes. Die Verantwortung für die Umsetzung des Technologiefonds liegt dabei beim Bundesamt für Umwelt BAFU, Abteilung Klima.

Für Medienanfragen:

Armin Koller, Mitgründer der KEMARO AG, +41 71 540 62 98, armin.koller@kemaro.ch

www.technologiefonds.ch Kontakt: info@technologiefonds.ch

Hochregallager mit dem KEMARO-900 gereinigt